Lichtblicke in der Advents- und Weihnachtszeit

Durch Corona hat sich unser Leben stark verändert. Deshalb werden viele Menschen die Advents- und Weihnachtszeit ganz anders erleben.

Eines aber ist gewiss: Gott hat mit der Geburt seines Sohnes ein Hoffnungszeichen in die Welt gesendet. Diese Hoffnung wollen wir auch in diesem Jahr feiern!

Mit den Angeboten schließen wir uns in unserer Gesamtkirchengemeinde
der deutschlandweiten Initiative „Gott bei euch!“ an und laden zu besonderen Lichtblicken und Sternstunden in der Advents- und
Weihnachtszeit ein: In diesem Jahr hat der Rückzug ins Private und mit ihm die eigene Wohnung gezwungenermaßen einen ganz neuen Stellenwert bekommen.

Alle aktuellen Änderungen und Ergänzungen sind in diesem Artikel rot markiert (Stand: 29.11.2020).

Deshalb soll die Weihnachtsausgabe des Gemeindemagazins Ihnen genau dort besondere Lichtblicke für die Advents- und Weihnachtszeit bescheren. Dafür hat das Redaktionsteam eine bunte Mischung verschiedenster Texte und Gedanken zusammengestellt.
Den Anfang macht ein Artikel über Weihnachtsbräuche. Es folgt jeweils eine Impulsseite für jede Adventswoche: Ein Mitglied des Pastoralteams stellt ein Hoffnungszeichen vor und es gibt eine Fortsetzungsgeschichte in vier Teilen.
Danach folgt der Vorschlag für eine Familienandacht an Heilig Abend. Natürlich kann diese auch im ganz kleinen Kreis gefeiert werden! So kann jeder die christliche Botschaft erleben, auch wenn er in diesem Jahr an Weihnachten lieber zu Hause bleibt.
Wie gewohnt gibt es die Seiten mit aktuellen Hinweisen und Gottesdienstplänen.
Ganz zum Schluss findet sich eine Stern-Bastelvorlage. Was es damit auf
sich hat, können Sie ebenfalls dort nachlesen.
Außerdem begleiten das ganze Heft Stimmen zur Weihnachtszeit aus der Gesamtkirchengemeinde St. Urban. Vielleicht entdecken Sie ein bekanntes Gesicht?

⦁ Diese Weihnachtsausgabe des Gemeindemagazins erhalten einmalig alle
katholischen Haushalte der Gesamtkirchengemeinde.
⦁ Auf der Homepage www.sankturban.de finden sich weitere Impulse,
Gebete und Gottesdienstvorlagen zur Advents- und Weihnachtszeit.
⦁ Adventstüten vom Kirchengemeinderat St. Johannes: Kinder erhalten zu
Beginn der Adventszeit Tüten, die gefüllt sind mit Texten und Mitmachideen zur Adventszeit. Alle Kinder der katholischen Kitas und Religionsklassen in Untertürkheim erhalten eine solche Tüte. Ab 22. November stehen auch Tüten zum Mitnehmen in der St. Johanneskirche bereit.
⦁ Adventssterne: Auf der letzten Seite des Gemeindemagazins sind Hoffnungssterne, die ausgeschnitten, beschriftet und in unsere Kirchen gebracht werden können. Dort sammeln wir ab dem 1. Adventssonntag diese Sterne der Hoffnung.
⦁ In der St. Franziskuskirche wird während der Adventstage ein Stationenweg unter dem Motto „Wir bringen zur Krippe…“
aufgebaut sein.
Kantorinnen und Kantoren werden die Advents- und Weihnachtsgottesdienste musikalisch mitgestalten, da leider der Gemeindegesang weiterhin nicht möglich ist.
⦁ Die Rorategottesdienste finden statt. Jedoch muss auf das anschließende Frühstück in diesem Jahr verzichtet werden.
Zum Nikolausabend erhalten alle Bewohner/-innen der Pflegeeinrichtungen auf dem Gebiet der Gesamtkirchengemeinde eine „Nikolaustüte“ als Gruß der Kirchengemeinde.
⦁ Am 6. Dezember können in allen Kirchen nach dem Gottesdienst „echte“ Nikoläuse aus Schokolade gekauft werden.
⦁ Am Nikolaustag erhalten die Mitarbeiter der Baustelle des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm eine süße Erinnerung an den Heiligen Nikolaus. Dieses Projekt findet in Zusammenarbeit mit der katholischen Betriebsseelsorge statt.
⦁ Am 11. Dezember findet das Lichtlabyrinth vor der St. Markus-Kirche statt.
⦁ Das am Abend des 12. Dezembers geplante Adventskonzert in St. Johannes muss leider entfallen.
⦁ Beichtgespräche sind selbstverständlich auch jetzt möglich.
Allerdings muss vorab zwingend ein Termin mit Pfarrer Gälle vereinbart werden, damit für das Beichtgespräch ein passender Raum gefunden werden kann.
⦁ Das „Friedenslicht aus Bethlehem“ werden die Pfadfinder in unsere Kirchen bringen. Dort kann es ab 20. Dezember mit nach Hause genommen werden. Kerzen zum Transport stehen bereit.
⦁ Kurz vor Weihnachten erhalten alle Familien in der Gesamtkirchengemeinde, die mit Kindern bis zum 12. Lebensjahr bei uns gemeldet sind, einen Weihnachtsbrief u.a. mit einer Krippe zum Ausmalen.
⦁ Die Gottesdienste der Weihnachtstage haben wir versucht, den aktuellen Bedingungen anzupassen. Auf jeden Fall werden die an Weihnachten gültigen Bestimmungen befolgt. Bitte beachten Sie hier den Gottesdienstplan und aktuelle Hinweise auf der Homepage.
⦁ Wir haben in der Vorbereitung viele Möglichkeiten und Szenarien in den Kirchengemeinderäten, mit den Ehrenamtlichen und im Pastoralteam abgewogen. Eine grundsätzliche Verlegung aller Gottesdienste an Weihnachten ins Freie wäre für uns aus verschiedenen Gründen unkalkulierbar gewesen. Nun sind wir überzeugt, eine gute
Lösung für die Weihnachtsgottesdienste in allen Kirchengemeinden
gefunden zu haben.
⦁ Bitte unterstützen Sie auch in diesem Jahr die Bischöfliche
Aktion Adveniat und deren Hilfsprojekte in Lateinamerika
mit einer (Online-)Spende bei der Weihnachtskollekte.


Das Patrozinium in St. Johannes am 27.12. wird musikalisch von der Vinzenzkantorei mitgestaltet. Am Ende der Hl. Messe wird der Johanneswein gesegnet. In diesem Jahr können wir nicht mit dem Johanneswein anstoßen. Allerdings werden 0,25l-Flaschen Johanneswein zum Verkauf angeboten. Ein spezielles Weinglas (zum Verkauf) ist erhältlich.
⦁ Die Sternsinger werden 2021 anders unterwegs sein: Bitte
beachten Sie die Hinweise auf Seite 12 im Gemeindemagazin. Weitere Informationen folgen auch online.
⦁ Weihwasser ist abgefüllt in kleinen Fläschchen in den Kirchen erhältlich.
⦁ Wer Interesse am Newsletter der Gesamtkirchengemeinde
hat, kann diesen direkt hier bestellen.
⦁ Schließlich stehen die pastoralen Mitarbeiter auch im Advent
zu (telefonischen) Gesprächen zur Verfügung.
Ich darf ganz herzlich allen danken, die durch ihre großzügige
„Corona-Spende“ diese Aktionen mittragen!

Im Namen des Pastoralteams wünsche ich Ihnen eine hoffnungs-
und lichtbringende Advents- und Weihnachtszeit
Ihr
Pfarrer Andreas Gälle

Dieser Beitrag wurde unter Hausgebete und Impulse, Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.