Begegnung und Spendenübergabe zum Abschied

Am 2.7.2022 wurden die Salesianer mit einem Festgottesdienst und anschließendem Fest rund um das Gemeindezentrum in Obertürkheim feierlich verabschiedet. Zu Beginn des gut besuchten Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Andreas Gälle für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung durch die Salesianer bei Gottesdiensten und in der Katechese. Pater Jörg Widmann blickte in der Predigt auf die letzten 23 Jahre zurück, zeigte nochmals die Anfänge der salesianischen Arbeit in Stuttgart und ihr Wirken im ganzen Stadtgebiet und bei uns in der Gesamtkirchengemeinde auf.

Am Ende des Gottesdienstes, der von der Familienband musikalisch gestaltet wurde, bedankte sich Andrea Pachner, Gewählte Vorsitzende von St. Franziskus im Namen der Kirchengemeinde St. Franziskus und der Gesamtkirchengemeinde bei den Salesianern. Jeder bekam als Erinnerung ein schwäbisches Überlebenskörbchen. Zudem hatte sich der Kirchengemeinderat als Dank für die Arbeit drei Projekte der Don Bosco Mission ausgesucht. Mit einer Spende von 25.000€, die aus einer für die Mission zweckgebundenen Erbschaft entnommen wurde, werden die „Kleinen Schulen“ in Port-au-Prince auf Haiti, die Bosco Boys in Nairobi in Kenia und das Don Bosco Zentrum in Fianarantsoa auf Madagaskar unterstützt. Bei der Scheckübergabe war die Freude bei den Salesianern groß und es gab Applaus von der Gemeinde. Verknüpft war dieses Geschenk mit dem Wunsch auch nach dem Wegzug der Salesianer mit ihrer Arbeit verbunden zu bleiben.  Auch die Kollekte des Gottesdienstes in Höhe von 861,78€ kam diesen Projekten zugute. Anschließend sprach Kevin Latzel, Bezirksvorsteher von Obertürkheim, ein Grußwort. Pater Heinz Menz (SDB), einer der drei ersten Salesianer in Stuttgart, der im Namen der deutschen Provinz der Salesianer sprach, blickte nochmal persönlich auf seine Zeit hier und die Arbeit der Salesianer zurück. Verbunden war dies mit dem Wunsch, dass der Geist Don Boscos auch in Zukunft hier noch zu spüren sein wird.

Beim anschließenden Fest gab es ein buntes Programm. Bei den Pfadfindern konnte man gemütlich am Lagerfeuer sitzen, ein Würstchen vom Feuer genießen oder ein Stockbrot grillen. Die Kindertagesstätte Franz von Assisi verabschiedete sich von „ihren Nachbarn“ mit einer Spielstraße für Kinder. Im Konferenzraum konnten die Gäste einen Informationsfilm zu den Spendenprojekten anschauen. Musikalisch wurde der Abend durch die Familienband untermalt und durch Liedwünsche aus dem Publikum konnte das Programm mitgestaltet werden. Für das leibliche Wohl wurde am Grillstand und bei der Getränkeausgabe gesorgt. Aber am wichtigsten war natürlich der Austausch und das gemütliche Beisammensein, das nach so langer Zeit endlich wieder möglich war. So hatte jeder im Laufe des Abends noch die Möglichkeit sich persönlich bei Pater Clemens Mörmann, Pater Heinz Menz, Pater Jörg Widmann und Bruder Matthias Bogoslawski zu verabschieden. Wir wünschen den Salesianern alles Gute an ihren nächsten Wirkungsstätten und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Andrea Pachner, Gewählte Vorsitzende.

Dieser Beitrag wurde unter St. Franziskus, Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.