„Erscheinung des Herrn“: Sternsinger gestalten die Gottesdienste mit

Mit dem Festtag „Erscheinung des Herrn“ (Dreikönig) erreicht die Weihnachtszeit einen weiteren Höhepunkt. In den Gottesdiensten an diesem Feiertag wird dem Besuch der drei Weisen beim neugeborenen Gottessohn gedacht. Die Zahl 3 steht dabei für die drei damals bekannten Kontinente, die unterschiedlichen Hautfarben verweisen darauf, das Jesus zu allen Menschen dieser welt kommt. Die Könige sind oft in einem je unterschiedlichen Lebensalter dargestellt: Alle haben einen Platz an der Krippe Jesu.

Die Sternsinger werden in diesem Jahr wieder nicht von Haus zu Haus ziehen können: Allerdings gestalten die Kinder und Jugendlichen die Gottesdienste mit und bitten um einen Spende zu Gunsten der Aktion Dreikönigssingen.

Bild: www.pfarrbriefservice.de

Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.