„Von meinen Früchten könnt ihr Leben“ (Hosea 14,9): Weltgebetstag zur Bewahrung der Schöpfung

Die katholische Kirche begeht am 1. September 2018 zum vierten Mal den von Papst Franziskus ausgerufenen weltweiten Gebetstag für die Bewahrung der Schöpfung. Er fällt mit dem bereits in Deutschland traditionellen Ökumenischen Tag der Schöpfung zusammen, der ebenfalls am 1. September begangen wird und in der Verantwortung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) liegt. An vielen Orten versammeln sich Christen, um gemeinsam dem Schöpfer für das Geschenk des vielfältigen Lebens zu danken und sich für die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen.

 

Auch in der Vorabendmesse am 1. September in St. Markus Hedelfingen wird in besonderer Weise um die Bewahrung der Schöpfung gebetet.
Noch bis zum Fest „Kreuzerhöhung“ wird im Anschluss an die Eucharistiefeiern der Wettersegen gespendet.

Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.