Bischof Fürst errichtet Gesamtkirchengemeinde St. Urban

Die Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheiten bilden in Stuttgart ab dem 1. Januar 2017 Gesamtkirchengemeinden, die eigenständige Rechtspersonen sind.
Die einzelnen Kirchengemeinden bleiben selbst weiterhin bestehen: So entsteht in den Oberen Neckarvororten die katholische Gesamtkirchengemeinde St. Urban.

Bischof Gebhard Fürst hat für die Oberen Neckarvorort die „Gesamtkirchengemeinde Stuttgart St. Urban“ errichtet, zu der die Kirchengemeinden St. Johannes, St. Christophorus, St. Franziskus und St. Markus sowie die Gemeinden Sv. Nikola Tavelic und Mar Schimon Bar Sabai“ gehören.
Dies bedeutet, dass es neben den Kirchengemeinderäten in den einzelnen Kirchengemeinden bzw. Pastoralräten einen Gesamtkirchengemeinderat gibt, der u.a. den Haushalt der Gesamtkirchengemeinde beschließen wird. Der neu zu gründende Geschäftsführende Ausschuss wird den Gesamtkirchengemeinderat vor allem in Verwaltungs- und Personalangelegenheiten unterstützen. Geleitet wird der Gesamtkirchengemeinderat vom Pfarrer als Ersten Vorsitzenden und einem Zweiten Vorsitzenden, den das Gremium aus seiner Mitte wählen wird. Die weiteren pastoralen Mitarbeiter gehören dem Gremium mit beratender Stimme an.
Die Kirchengemeinde- und Pastoralräte vor Ort werden verstärkt die pastoralen Aktivitäten der Kirchengemeinden vor Ort begleiten und weiterentwickeln.

Alle Kirchengemeinde- und Pastoralräte unserer Gesamtkirchengemeinde St. Urban treffen sich am Samstag, 11. Februar 2017, im Gemeindezentrum St. Markus zu einer Auftaktveranstaltung des Gesamtkirchengemeinderats. An diesem Tag sollen auch aus dem Kreis der Kirchengemeinde- und Pastoralräte die Vertreter für den Gesamtkirchengemeinderat gewählt werden.
Der Sitzungstag endet mit der gemeinsamen Feier der Eucharistie in St. Markus.
Pfarrer Andreas Gälle

Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.