Karsamstag: Ein Tag zwischen Leben und Tod

Am Karsamstag gedenkt die Kirche der Grabesruhe Jesu und betet am Grab Christi.

In der Regel erst mit dem Einbruch der Dunkelheit – also am Abend des Karsamstags – beginnen Gottesdienste zum Fest der Auferstehung Jesu, dem Osterfest.

 

Karsamstag, 31.3.2018:

  • Karmette in St. Johannes, 8.30 Uhr

Feier der Osternacht, 31.3.2018:

  • St. Markus, 18 Uhr: Familiengottesdienst zu Ostern
  • St. Franziskus, 21 Uhr: Feier der Osternacht
  • St. Christophorus, 21 Uhr: Feier der Osternacht
  • St. Johannes, 21 Uhr: Feier der Osternacht

(Bild: Salbstein in der Grabeskirche in Jerusalem.)

Dieser Beitrag wurde unter Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.